Startseite AELF Kulmbach

Karte

Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kulmbach ist Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger sowie land- und forstwirtschaftliche Unternehmen. Wir beraten, qualifizieren und informieren in den Landkreisen Kulmbach und Kronach. Unser Amt ist überregionales Fachzentrum Einzelbetriebliche Investitionsförderung.

Meldungen

Allgemeinverfügung
Ausnahmen von der bodennahen Ausbringtechnik

Traktor mit Güllefass auf einer Wiese

Für den Regierungsbezirk Oberfranken hat das zuständige Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Coburg – Fachzentrum Agrarökologie – eine Allgemeinverfügung zur Genehmigung von Ausnahmen von der bodennahen Ausbringtechnik erlassen. Sie gilt ab 1. Februar 2020.  Mehr

Fitnessprogramm für den Frankenwald
Initiative Zukunftswald Bayern am AELF Kulmbach

Mischwald mit Naturverjüngung
leer vorhanden

Unser Amt hat eine ganze Reihe von interessanten Projekten im Rahmen Initiative Zukunftswald Bayern ins Leben gerufen. Hier erfahren Sie, um welche Projekte es sich handelt und wie auch Sie mitmachen können. Denn klar ist: Waldumbau und Walderhalt sind für uns alle wichtig – aber vor allem für unsere Kinder und Enkelkinder! Hintergründe zu der Situation in unseren Wäldern und unseren Projekten finden Sie hier.  Mehr

Termine
Pflanzenbauabende 2020

Biene auf blühendem Raps
leer vorhanden

Im Januar und Februar 2020 veranstaltet das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kulmbach für interessierte Landwirte wieder Pflanzenbauabende in den Landkreisen Kulmbach und Kronach. Hier finden Sie die Termine, Themen und Orte.  Mehr

AWO-Ferienfreizeit im Jugendwaldheim Lauenstein
'Räuber, Ritter, Wilderer - der Wald im Mittelalter'

Blätterherz auf dem Waldboden
leer vorhanden

Auch heuer findet wieder, vom 17. bis 21. August 2020, die beliebte Ferienfreizeit der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Kreisverband Kronach, im Jugendwaldheim Lauenstein statt. Teilnehmen können Kinder zwischen 7 und 12 Jahren! Die Anmeldung ist bereits möglich - die Plätze sind begrenzt!  Mehr

Initiative Zukunftswald
Engagierte Waldbesitzer in Ludwigschorgast ausgezeichnet

Dr. Schmidt überreicht Dr. Heinl die Urkunde. Mit Bürgermeisterin Frau Leithner-Bisani und Revierleiterin Frau Mörtlbauer.
leer vorhanden

Bei einem gut besuchten Informationsabend des Bayerischen Bauernverbandes zum Thema "Hilfe für den Frankenwald" wurde die Familie Heinl mit einem attraktiven Sachpreis geehrt. Der Familie ist es gelungen, mit viel Fleiß und Herzblut einen neu erworbenen Wald fit zu machen für die Zukunft. Gerade entlang der Fränkischen Linie, die sich im Landkreis Kulmbach von Himmelkron bis Seibelsdorf erstreckt, ist diese Aufgabe nicht leicht.  Mehr

Neue Luftbilder für Franken
Mehrfachantrag 2020 vorbereiten – Feldstückspflege durchführen

Schriftzug Serviceportal iBALIS
leer vorhanden

Um die Mehrfachantragstellung 2020 vorzubereiten, können Sie im iBALIS bereits die Feldstücke Ihres Betriebes online auf korrekte Abgrenzung prüfen sowie Feldstückszu- und -abgänge melden. Für Franken und die Oberpfalz werden dafür neue Luftbilder zur Verfügung gestellt.  Mehr

Seminar am 23. März 2020 in Lichtenfels/Trieb
Zur Ruhe kommen - Waldbaden und wohltuender Schlaf für meine Gäste

Sechs Füße im Gras

© Anya Berkut - fotolia.com

leer vorhanden

Gäste wollen in ihrem Urlaub immer mehr Entschleunigung vom Alltag. Am Montag, 23. März 2020, von 9:00 bis 16:00 Uhr, findet dazu in Lichtenfels/Trieb das Seminar 'Waldbaden und wohltuender Schlaf für meine Gäste“ statt. Es dient dazu, sich über Angebots­erweiterungen für den eigenen Betrieb zu informieren.  Mehr

Qualifizierung für Landwirte am 23. März 2020 in Pommersfelden
Fit für das Programm Erlebnis Bauernhof – Tagesschulung

Schriftzug Erlebnis Bauernhof - Lernprogramme für Grund- und Förderschulen
leer vorhanden

'Fit für das Programm Erlebnis Bauernhof' ist ein maßgeschneidertes Angebot, um das Programm Erlebnis Bauernhof anbieten zu können. Die Teilnehmer erhalten Informationen zu betrieblichen Voraussetzungen, Hygieneanforderungen und zur Unfallverhütung sowie Anregungen zur Gestaltung der Lernprogramme.  Mehr

Anmeldung ab sofort möglich
Bildungsprogramm Wald 2020

herbstlicher Wald im Sonnenschein
leer vorhanden

Auch im Jahr 2020 bietet das AELF Kulmbach wieder Fortbildungsveranstaltungen für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer an. Das Bildungsprogramm Wald (BiWa) wird in den Landkreisen Kulmbach und Kronach angeboten. Bei Vortragsabenden und Halbtagsexkursionen werden Informationen zu verschiedenen Themen aus der Forstwirtschaft in verständlicher praxisbezogener Form vermittelt.  Mehr

Grenzen im Wald
Ist eine "Vermessung" im Wald für den Waldbesitzer erschwinglich?

Grenzstein im Wald
leer vorhanden

Den eigenen Wald pflegen - das geht nur, wenn man weiß, wo er anfängt und aufhört. Immer häufiger werden unsere Revierförster von Waldbesitzerinnen und Waldbesitzern gebeten, Ihnen beim Auffinden von Grundstücksgrenzen und Grenzsteinen behilflich zu sein. Der verständliche Wunsch kann jedoch von der Bayerischen Forstverwaltung nicht erfüllt werden. Wer im Fall der Fälle weiterhilft erfahren Sie hier.  Mehr

Verpflichtende Randstreifen entlang von Gewässern

unbearbeiteter Randstreifen neben einem Bach

© Veronika Fick-Haas

leer vorhanden

Zum 1. August 2019 ist das geänderte Bayerische Naturschutzgesetz in Kraft getreten. Demnach gilt das Verbot der garten- oder ackerbaulichen Nutzung entlang natürlicher oder naturnaher Gewässer in einer Breite von mindestens fünf Metern. Nähere Informationen zum aktuellen Stand hier  Mehr

Winter 2019/2020
Sperrfristverschiebung für Grünland und mehrjährigen Feldfutterbau

Düngung

© mirpic - fotolia.com

leer vorhanden

Die Sperrfrist für Grünland und mehrjährigen Feldfutterbau wurde in ganz Oberfranken um 2 Wochen verschoben. Sie beginnt nun am 15.11.2019 und endet am 14.02.2020.  Mehr

Anfrage Fördermöglichkeiten
Erhöhte Förderung: Insektizidfreie Borkenkäferbekämpfung in Steillagen

Berghang mit Nadelwäldern und Borkenkäferbäumen
leer vorhanden

Der Freistaat Bayern gewährt für die Bekämpfung des Borkenkäfers in extremen Steillagen einen erhöhten Zuschuss, wenn die Bekämpfung ohne Insektizide erfolgt. Möchten Sie wissen, ob es sich bei Ihrem eigenen Wald um Schutzwald handelt und ob die Förderung für Sie in Frage kommt? Dann können Sie hier eine Anfrage über unser Online-Formular stellen.  Mehr

Forstliche Förderung
Erhöhter Zuschuss für Borkenkäferbekämpfung

Entrindungsmaschine
leer vorhanden

Seit dem 1. Juli 2019 werden Waldbesitzer, die bei der Bekämpfung rindenbrütender Insekten an Fichte, Lärche, Tanne, Kiefer und Eiche auf den Einsatz von Insektiziden verzichten, mit bis zu 12 € je Festmeter gefördert. Dies ist jedoch abhängig von der Art der Maßnahmen.  Mehr

Erleben und entdecken