Wald und Forstwirtschaft

Mit rund 63.000 Hektar (abgekürzt: ha) sind rund 48% der Gesamtfläche des Amtsbereichs bewaldet. Damit liegt der Waldanteil deutlich über dem bayerischen Durchschnitt. Der Landkreis Kronach mit etwa 59% Waldanteil ist gar der dritt-waldreichste Landkreis Bayerns.

Von den Waldflächen gehören zirka 40.000 ha privaten Waldbesitzern, 3.000 ha sind Körperschaftswälder und 20.000 ha sind Staatseigentum, das von den Forstbetrieben Coburg, Rothenkirchen und Nordhalben bewirtschaftet wird.
Die Fichte mit 70% und die Kiefer mit 18% sind die derzeit dominierenden Baumarten.

Meldungen

Den Wald mit allen Sinnen erleben
Märchenwanderung durch den Wald

Hände auf Baumrinde

Bei der Märchenwanderung wollen wir auf kleinen Pfaden durch die zauberhaften Wälder im Steinachtal, an der Plassenburg und auf Festung Rosenberg wandern. Försterin Melanie Schwarzmeier vom Jugendwaldheim Lauenstein wird einige Zaubermärchen sowie Geschichten zu Bäumen und Pflanzen erzählen. Außerdem wird es auch noch einige andere kleine Aktionen geben, die dabei helfen sollen den Wald mit allen Sinnen zu erleben. Lassen Sie sich überraschen!  Mehr

Forstliche Förderung 2020
Erhöhter Zuschuss für Borkenkäferbekämpfung

Entrindungsmaschine

Seit Mitte Februar 2020 werden Waldbesitzer, die bei der Bekämpfung rindenbrütender Insekten an Fichte, Lärche, Tanne, Kiefer und Eiche auf den Einsatz von Insektiziden verzichten, mit bis zu 15 € je Festmeter gefördert, in und um Schutzwälder mit 30 € pro fm. Dies ist jedoch abhängig von der Art der Maßnahmen. Eine Übersicht über förderfähige Maßnahmen finden Sie hier.  Mehr

25. Februar 2020: Start der Vortragsreihe
Klimawandel bei uns - Podiumsdiskussion in Kronach

Vortrag in der alten Synagoge Kronach

Am Faschingsdienstag ludt das Klimabündnis Kronach zu einer Podiumsdiskussion mit dem Titel "Wälder und Holz für die Zukunft im Frankenwald" mit namhaften Teilnehmern aus der Region. Eröffnet wurde die Diskussion mit einem kurzweiligem Impulsvortrag von Dr. Michael Schmidt, Leiter des AELF Kulmbach.   Mehr

Fitnessprogramm für den Frankenwald
Initiative Zukunftswald Bayern am AELF Kulmbach

Mischwald mit Naturverjüngung

Unser Amt hat eine ganze Reihe von interessanten Projekten im Rahmen Initiative Zukunftswald Bayern ins Leben gerufen. Hier erfahren Sie, um welche Projekte es sich handelt und wie auch Sie mitmachen können. Denn klar ist: Waldumbau und Walderhalt sind für uns alle wichtig – aber vor allem für unsere Kinder und Enkelkinder! Hintergründe zu der Situation in unseren Wäldern und unseren Projekten finden Sie hier.   Mehr

AWO-Ferienfreizeit im Jugendwaldheim Lauenstein
"Räuber, Ritter, Wilderer - der Wald im Mittelalter"

Ein Herz für den Wald

Auch heuer findet wieder, vom 17. bis 21. August 2020, die beliebte Ferienfreizeit der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Kreisverband Kronach, im Jugendwaldheim Lauenstein statt. Teilnehmen können Kinder zwischen 7 und 12 Jahren! Die Anmeldung ist bereits möglich - die Plätze sind begrenzt!  Mehr

Initiative Zukunftswald
Engagierte Waldbesitzer in Ludwigschorgast ausgezeichnet

Dr. Schmidt überreicht Dr. Heinl die Urkunde. Mit Bürgermeisterin Frau Leithner-Bisani und Revierleiterin Frau Mörtlbauer.

Bei einem gut besuchten Informationsabend des Bayerischen Bauernverbandes zum Thema "Hilfe für den Frankenwald" wurde die Familie Heinl mit einem attraktiven Sachpreis geehrt. Der Familie ist es gelungen, mit viel Fleiß und Herzblut einen neu erworbenen Wald fit zu machen für die Zukunft. Gerade entlang der Fränkischen Linie, die sich im Landkreis Kulmbach von Himmelkron bis Seibelsdorf erstreckt, ist diese Aufgabe nicht leicht.  Mehr

Anmeldung ab sofort möglich
Bildungsprogramm Wald 2020

herbstlicher Wald im Sonnenschein

Auch im Jahr 2020 bietet das AELF Kulmbach wieder Fortbildungsveranstaltungen für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer an. Das Bildungsprogramm Wald (BiWa) wird in den Landkreisen Kulmbach und Kronach angeboten. Bei Vortragsabenden und Halbtagsexkursionen werden Informationen zu verschiedenen Themen aus der Forstwirtschaft in verständlicher praxisbezogener Form vermittelt.  Mehr

Grenzen im Wald
Ist eine "Vermessung" im Wald für den Waldbesitzer erschwinglich?

Grenzstein im Wald

Den eigenen Wald pflegen - das geht nur, wenn man weiß, wo er anfängt und aufhört. Immer häufiger werden unsere Revierförster von Waldbesitzerinnen und Waldbesitzern gebeten, Ihnen beim Auffinden von Grundstücksgrenzen und Grenzsteinen behilflich zu sein. Der verständliche Wunsch kann jedoch von der Bayerischen Forstverwaltung nicht erfüllt werden. Wer im Fall der Fälle weiterhilft erfahren Sie hier.  Mehr

Jetzt Anfrage zu Fördermöglichkeiten stellen
Erhöhte Förderung: Insektizidfreie Borkenkäferbekämpfung in Steillagen

Berghang mit Nadelwäldern und Borkenkäferbäumen

Der Freistaat Bayern gewährt für die Bekämpfung des Borkenkäfers in extremen Steillagen einen erhöhten Zuschuss, wenn die Bekämpfung ohne Insektizide erfolgt. Sie möchten wissen, ob es sich bei Ihrem eigenen Wald um Schutzwald handelt und ob die Förderung für Sie in Frage kommt? Dann können Sie hier eine Anfrage über unser Online-Formular stellen.  Mehr

Bäume der Zukunft
Forstministerin Michaela Kaniber setzt Spatenstich für Arboretum

Die achtjährige Amelie pflanzt mit Ministerin Michaela Kaniber eine Edelkastanie.

Forstministerin Michaela Kaniber pflanzte den ersten Baum des neuen Versuchspflanzgartens, dem Arboretum, im Stadtwald von Kulmbach. Im Rahmen der Initiative Zukunftswald entsteht in Kulmbach das erste Klima-Arboretum in Bayern. Die Anpflanzung zahlreicher klimastabiler Bäume soll Erkenntnisse darüber liefern, welche Baumarten in der Region angebaut werden können.   Mehr

Jusgendwaldheim Lauenstein
"Vielfalt im Wald" Walderlebnistag für Familien

Kinder bestimmen Pilze

Unter dem Motto "Vielfalt im Wald" lud das Jugendwaldheim Lauenstein am 29. August zum Walderlebnistag für Familien ein. 30 Kinder und ihre Eltern fanden dafür den Weg in den Wald. Der Pilzsachverständige Frank Putzmann unterstützte sie dabei, die vielen verschiedenen Pilzarten zu bestimmen. Daneben lernten die Kinder, wie man aus heimischen Wiesenkräutern leckere Kräuterbutter zubereiten kann.  Mehr

Jugendwaldheim Lauenstein
Projekt Grünes Band aktiv

Gruppenbild am Grenzturm

Hier, an der ehemaligen Grenze, kann man noch Reste des geschützten Lebensraums Heide finden. Diese bedrohten Lebensräume sind Teil des europaweiten Biotopverbundes Grünes Band entlang des Eisernen Vorhangs. Im Projekt "Grünes Band aktiv" wird der Erlebnisraum mit dem naturschutzfachlichen Pflegebedarf zusammengebracht und Schulklassen können sich am Flächenerhalt beteiligen.  Mehr

Schwerpunkte

Unser Wald
Natura 2000 im Bereich des AELF Kulmbach

Ufer und Bäume spiegeln auf Wasseroberfläche

Im Bereich des AELF Kulmbach sind insgesamt 18 NATURA 2000-Gebiete ausgewiesen, neun davon im Landkreis Kulmbach, neun im Landkreis Kronach. Von vier weiteren Gebieten wird der Amtsbereich nur tangiert.  Mehr

Unseren Wald erleben

Walderlebniszentrum Marginalspalte

Jugendwaldheim Lauenstein

Aktuelles zum Borkenkäfer

Ips-typographus Kaefer Fstahl

Waldbesitzer-Portal

Logo Försterfinder

Weitere Informationen

  • Logo Bayerische Forstverwaltung
  • Logo Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft