AWO-Ferienfreizeit im Jugendwaldheim Lauenstein 2019
Wald für alle - alle für den Wald!

Ein Herz für den Wald

Im August 2019 findet wieder eine Ferienfreizeit der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Kreisverband Kronach, im Jugendwaldheim Lauenstein statt. Teilnehmen können Kinder zwischen 7 und 12 Jahren! Die Anmeldung ist bereits möglich - die Plätze sind begrenzt!

Alle interessierten Kinder sind herzlich eingeladen an unserer diesjährigen Ferienfreizeit mit der Arbeiterwohlfahrt Kronach teilzunehmen. Wir wollen uns in diesem Jahr intensiv mit dem Thema Artenvielfalt im Wald beschäftigen - da gibt es im Wald richtig viel zu entdecken!

Wald für alle - alle für den Wald!

Der Wald ist immer für uns alle da, zum spielen, als Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten, als Holzlieferant und CO2-Speicher und natürlich zum erforschen und entdecken.....Was er alles für uns leistet wollen wir in dieser Woche erforschen. Gleichzeitig hört ihr aber bestimmt auch in den Nachrichten, dass auch der Wald Probleme hat, z. B. durch den Borkenkäfer. Wie wir dem Wald helfen können, auch das wollen wir in dieser Woche heraus bekommen. Deshalb unser diesjähriges Motto: Wald für alle - alle für den Wald!

Neugierig geworden?

Die Freizeit im Jugendwaldheim Lauenstein findet vom 19. - 23. August 2019 statt. Anmelden können sich Kinder zwischen 7 und 12 Jahren. Anmeldungen sind über die Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Kronach möglich. Die Plätze sind begrenzt!

AWO - Kreisverband Kronach Externer Link

Rückblick auf die AWO-Ferienfreizeit 2018
Leben im Wald wie Robin Hood

Im August 2018 nahmen 24 Kinder zwischen 7 und 12 Jahren an der Ferienfreizeit der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Kronach im Jugendwaldheim Lauenstein teil.
Bei bestem Sommerwetter waren die Kinder mit ihren Betreuern von der AWO und dem Jugendwaldheim-Team täglich im Wald unterwegs und legten dabei alle Stecken zu Fuß zurück! Sie bauten sich Pfeil und Bogen und Holzschwerter, einfache Steckstühle zum Sitzen, Waldhütten zum Spielen und Ausruhen, Windspiele aus Schiefer und vieles mehr.
Bei Theater-Workshops erarbeiteten sie drei phantastische und kreative Theaterstücke und übten sie gemeinsam ein. Die Kostüme und die Bühnenbilder entwickelten sie ebenfalls selbst. Am Abschlusstag konnten sich alle Betreuer und die jeweils anderen Gruppen an den lustigen und kreativen Aufführungen erfreuen.
Als krönenden Abschluss einer Woche voller Wald kochten sie gemeinsam Kartoffelsuppe und Pfannkuchen am Lagerfeuer, lasen bei Feuerschein aus "Robin Hood" vor und verbrachten die letzte Nacht gemeinsam an der Pulswinkelhütte im Wald!

Alles aus Naturmaterialien selbst gemacht....

ein Junge in seiner selbstgebauten Waldhütte mit Holzschwert in der Hand

Hütten bauen....

Ein Junge kniet am Boden und sägt mit einer Astsäge an einem dünnen Vogelbeerstamm

Material dafür wird selbst vorbereitet

Man sieht eine Mädchenhand die an einem Bogen schnitzt

Bogenbau

Ein Junge raspelt an seinem Holzschwert, das mit einer Schraubzwinge am Tisch befestigt ist.

und Schwerter aus Holz

Kinderhände die Spitzwegerichsalbe herstellen

Spitzwegerichsalbe

Mädchen sitzt am Boden und schneidet auf einem Brett Kräuter klein für Kräutersalz

Kräutersalz

Kinderhände übertragen den Bauplan für den Steckstuhl auf die Fichtenbohle

Steckstühle bauen

Kochen im Wald

kleine Pfannen mit Teig werden an Holzstielen übers Lagerfeuer gehalten

Pfannkuchen am Lagerfeuer

fertige Pizzas vor dem Lehmbackofen

Pizza aus dem Lehmbackofen

Ein Topf mit Blaubeeren und Gelierzucker hängt über einem Lagerfeuer

Blaubeermarmelade

Theater zu "Robin Hood" im Wald

Theateraufführung: 2 Räuber (2 Mädchen) tragen Lady Mary-Anne auf ihren Schultern davon

Entführung von Mary-Ann

Ein Ritter mit Kartonritterrüstung steht neben einem Jungen, der als König verkleidet ist

Der König und sein Gefolge

Zwei Jungen, verkleidet mit Ritterrüstungen aus Karton, kämpfen mit Holzsschwertern

Das Tunier

Betreuer schaut hinter einem Baum hervor und hält sich ein Farnblatt vor das Gesicht, er spielt den Räuber im Theaterstück

Der Räuber ist gestellt