AWO-Ferienfreizeit im Jugendwaldheim Lauenstein
"Räuber, Ritter, Wilderer - der Wald im Mittelalter"

Ein Herz für den Wald

Im August 2020 findet wieder die beliebte Ferienfreizeit der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Kreisverband Kronach, im Jugendwaldheim Lauenstein statt. Teilnehmen können Kinder zwischen 7 und 12 Jahren! Die Anmeldung ist bereits möglich - die Plätze sind begrenzt!

Alle interessierten Kinder sind herzlich eingeladen an unserer diesjährigen Ferienfreizeit mit der Arbeiterwohlfahrt Kronach teilzunehmen. Wir wollen uns in diesem Jahr intensiv mit dem Thema "Räuber, Ritter, Wilderer - der Wald im Mittelalter" beschäftigen! Wie sah der Wald damals aus? Wie lebten und nutzten die Menschen den Wald?

Neugierig geworden? Hier könnt ihr Euch anmelden!

17.08.2020 - 21.08.2020 • Anreise: 08:30 Uhr, Abreise am Freitag: 11:00 Uhr
Räuber, Ritter, Wilderer - der Wald im Mittelalter - Ferienfreizeit der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Kronach im Jugendwaldheim LauensteinDie Ferienfreizeit ist für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren. Wir bieten Euch fünf Tage mit Vollpension, viel Bewegung draußen, Spielen, Spaß und Waldabenteuertn für 165,00 € je Teilnehmer. Die Anmeldung ist bereits möglich! Die Plätze sind begrenzt! Anmeldeschluss: 30.06.2020
VeranstalterAWO Kronach in Kooperation mit dem Jugendwaldheim Lauenstein
VeranstaltungsortJugendwaldheim Lauenstein
AnsprechpartnerBernd Seitz (AWO, Kreisgruppe Kronach)
Telefon: 09269/7367

Rückblick auf die AWO-Ferienfreizeit 2019
Wald für alle - ALLE für den Wald

1934awo Gruppenbild Mit Artefakten

Drachenrallye

Unter diesem Motto fand in den Sommerferien 2019 die Ferienfreizeit der AWO Kronach im Jugendwaldheim Lauenstein statt. Der Arbeiterwohlfahrt (AWO) - Kreisverband Kronach - organisierte durch Bernd und Martina Seitz 2019 zum 9. Mal diese beliebte Ferienfreizeit.
Das Waldprogarmm organisierte das Jugendwaldheim-Team. 22 Kinder aus dem Landkreis Kronach verbrachten eine abenteuerliche und abwechslungsreiche Woche im Wald, in der allen klar wurde, wie wichtig der Wald für uns ist: für unser Klima, als Baumaterial, für gesundes Trinkwasser, als Hochwasserschutz, für gute Luft, als Brennholz, Erosionsschutz und - ganz wichtig - natürlich zum Spielen! Im Laufe der Woche wurde auch gemeinsam erarbeitet, was wir für den Wald tun können, denn unser Wald braucht uns.
Unterstützt wurde das Jugendwaldheim - Team von vier Betreuern, die von der AWO gestellt wurden.
Besonders spannend: Die letzte Nacht verbrachten alle gemeinsam im Wald. Die Kinder (und Betreuer) übernachteten in ihren selbst gebauten Hütten direkt unterm Sternenhimmel.

Wald für ALLE - ALLE für den Wald

drei Jungen knien über einen Mörser gebeugt am Waldboden und produzieren Kräutersalz

Kräutersalz herstellen

Mädchen bestreicht Pizzateig mit Tomatensoße in der Waldküche

Waldküche

große geschnitzte Laubblätter oder Samen hängen an Seilen in der Luft

Laubbäume bestimmen

Kinderhände die Spitzwegerichsalbe herstellen

Spitzwegerichsalbe

kleine Pfannen mit Teig werden an Holzstielen übers Lagerfeuer gehalten

Pfannkuchen am Lagerfeuer

fertige Pizzas vor dem Lehmbackofen

Pizza aus dem Lehmbackofen

Ein Topf mit Blaubeeren und Gelierzucker hängt über einem Lagerfeuer

Blaubeermarmelade