Initiative Agrotourismus Frankenwald

Landschaft in Streichenreuth

Der Begriff "Agrotourismus" bringt mehr zum Ausdruck als "Urlaub auf dem Bauernhof". Er umfasst weitere touristische Aktivitäten von Urlaubs- und Freizeitangeboten im dörflichen Umfeld. Viele von ihnen gehen von der Landwirtschaft aus oder stehen in direktem Zusammenhang mit ihr.

Seit April 2014 ist Klaus Schaumberg mit Sitz in Kronach mit der Initiative Agrotourismus beauftragt. Das Gebiet umfasst die Urlaubsregion Frankenwald und erstreckt sich über die Teile der Landkreise Kronach, Kulmbach und Hof (ca. 1.400 Quadratkilometer).

Agrotourismus umfasst das touristische Angebot auf landwirtschaftlichen Betrieben:

  • Übernachtungen
  • Bewirtschaftung
  • Erlebnisangebote
  • Direktvermarktung regionaltypischer, landwirtschaftlicher Erzeugnisse
Agrotourismus ist eingebettet in den natur- und kulturnahen Tourismus. Im Zentrum steht es, intakte Natur- und Kulturwerte zu erleben.
Schieferhaus mit Garten in Bierberg
Agrotourismus im Trend?
Gäste suchen zunehmend das authentische Natur- und Kulturerlebnis. Lokal hergestellte Produkte, attraktive Kulturlandschaften, und authentische Erlebnisse stoßen auf eine wachsende Nachfrage.
Touristische Angebote, die natürliche Ressourcen schonen, lokale Kultur fördern sowie regionale Wirtschaft unterstützen sind erfolgreich und werden zunehmend nachgefragt.
Für den Agrotourismus ist diese Entwicklung von Bedeutung, da die bäuerliche Landwirtschaft ein starker Träger dieser natürlichen und kulturellen Werte ist
Aubrac im Frankenwald
"Lust auf Natur, raus aus der Stadt, weg vom Alltag, raus aufs Land? Aber ja! Tourismus in ländlichen Räumen hat beste Perspektiven: Immer mehr Menschen wünschen sich Urlaub und Freizeit in ländlicher Umgebung mit Natur, Aktivitäten wie Radfahren und Wandern sind gefragt, ebenso wie ländliche Kultur, regionale Köstlichkeiten, und natürlich auch der gute alte Bauernhof. Egal welche Zielgruppe: Ländliche Räume bieten beste Voraussetzungen für Erholung, Naturerlebnis oder Aktivsein und Gesunderhaltung. Egal ob Tagesausflug, Kurztrip übers Wochenende oder Jahresurlaub. Gerade für die Vielfalt der kleinen Anbieter und ihre Partner in ländlichen Räumen lohnt sich eine Zusammenarbeit in Netzwerken." (BMWi: Tourismus in ländlichen Räumen, 2013)

Ziele und Aufgaben der Initiative Agrotourismus

  • Bestandsaufnahme
  • Bündelung von Initiativen
  • Netzwerkarbeit
  • Qualitätsbewusstsein (QMS)
  • Betriebsspezifische Erlebnisangebote
  • Anbietergemeinschaft stärken
  • Regionales Selbstverständnis fördern

Ansprechpartner