Pflanzenbau

Infos rund um den Pflanzenbau - von A wie Anbauhinweise bis Z wie Zwischenfrucht.

Meldungen

Verpflichtende Randstreifen entlang von Gewässern

unbearbeiteter Randstreifen neben einem Bach

© Veronika Fick-Haas

Zum 1. August 2019 ist das geänderte Bayerische Naturschutzgesetz in Kraft getreten. Demnach gilt das Verbot der garten- oder ackerbaulichen Nutzung entlang natürlicher oder naturnaher Gewässer in einer Breite von mindestens fünf Metern. Nähere Informationen zum aktuellen Stand hier   Mehr

Gewässer sollen guten ökologischen Zustand erreichen
Demonstrationsbetriebe in den Landkreisen Kulmbach und Kronach

Wiesen und Felder aus der Vogelperspektive

Die EU-Wasserrahmenrichtlinie will bis spätestens 2027 für die Gewässer einen guten ökologischen Zustand erreichen. Die Landwirtschaft ist dabei gefordert, ihren Nährstoffeintrag zu reduzieren. Zwei Betriebe in den Landkreisen Kulmbach und Kronach stehen beispielhaft für einen nachhaltigen Umgang mit Gewässern, Grundwasser, Boden und Klima.   Mehr

Düngung und gesetzliche Grundlagen

Düngung © mirpic - Fotolia

© fotolia.com

Neben der neuen Düngeverordnung (DüV) sind für bestimmte Betriebe zusätzliche Vorgaben zum Inverkehrbringen von Wirtschaftsdüngern oder zur Erstellung einer betrieblichen Stoffstrombilanz relevant. Nachfolgend die wichtigsten Vorgaben im Verlauf der Düngesaison.   Mehr

Jakobskreuzkraut im Visier

JKK_Einzelpflanze

Das giftige Jakobskreuzkraut verbreitet sich zunehmen v.a. im Frankenwald, bevorzugt auf Brachen, Wiesen und Weiden sowie Wegrändern. Die Pflanze bevorzugt trockene, nährstoffarme Standorte, die wenig bis gar nicht genutzt werden.  Mehr

Sachkundenachweis im Pflanzenschutz

Vorderseite des Sachkundenachweises Pflanzenschutz

Am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten können Sie Ihren Pflanzenschutz-Sachkundenachweis beantragen. Die bundesweit einheitliche Karte braucht jeder, der Pflanzenschutzmittel anwendet, abgibt oder andere berät.  Mehr

Schwerpunkte

Wasserberatung in Oberfranken

Gewässerrandstreifen auf Feld

Die Wasserberater informieren Landwirte über die regionalspezifischen Gewässerqualitäten, eine gewässerschonende Bewirtschaftung von Äckern und Wiesen sowie Fördermöglichkeiten. 

Infos und Ansprechpartner - AELF Coburg Externer Link

Wildlebensraumberatung in Oberfranken

Feldhase

© M. Schäf

Der Wildlebensraumberater ist Ansprechpartner für Landwirte, Jäger und Jagdgenossen in ganz Oberfranken. Ziel ist, Lebensräume für Wildtiere in der Agrarlandschaft zu verbessern und zusammen mit den Beteiligten praktikable Lösungen zu finden. 

Infos und Ansprechpartner - AELF Coburg Externer Link

Natur- und Bodenschutz

Artenvielfalt: Biene in einem Wildacker

Den Boden - Grundlage für den Pflanzenbau - vor Wasser- und Winderosion zu schützen, ist Landwirten ein Anliegen. Agrarumweltmaßnahmen sowie die Pflege von Hecken und Streuobstwiesen schützen Tier- und Pflanzenwelt. 

Erosionsschutzverordnung - Staatsministerium Externer Link

Institut für Agrarökologie - LfL Externer Link