Stellenausschreibung
Forstliche Fachkräfte (m/w/d) zur Unterstützung des Revierdienstes im Schwerpunkt Waldschutz

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kulmbach sucht zum 15. Juni 2021 zur Unterstützung im Revierdienst im Bereich Waldschutz und Beratung zur Borkenkäferbekämpfung befristet bis 14. Juni 2023 zwei Forstliche Fachkräfte (m/w/d) in Vollzeit.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Waldschutz
  • Beratung der Waldbesitzer zur Borkenkäfervorbeugung, -überwachung und -bekämpfung

Wir bieten:

  • Eine verantwortungsvolle Tätigkeit, überwiegend in der Natur
  • Ein eigenes Büro, mit der zusätzlichen Option der Nutzung des Home-Office
  • Ausstattung mit eigenem Diensthandy und Toughbook
  • Ein kollegiales Umfeld mit flachen Hierarchien

Voraussetzungen:

  • Erfolgreicher Abschluss als Dipl.-Ing. (FH) Forstwirtschaft bzw. Dipl.-Forstwirt (Universität) oder des forstlichen Bachelor- bzw. Masterstudiums (FH/Universität)
  • Erfolgreicher Abschluss des forstlichen Vorbereitungsdiensts der 3. Qualifikationsebene in Bayern wäre wünschenswert, ist aber nicht Voraussetzung
  • gute forstliche Kenntnisse
  • gute Außendiensttauglichkeit
  • mindestens Führerschein der Klasse B und Bereitschaft, für den Außendienst das eigene KFZ einzusetzen (Entschädigung erfolgt gemäß dem Bayerischen Reisekostengesetz)
Eingruppierung:
Die Eingruppierung erfolgt je nach persönlicher Qualifikation und übertragenen Auf gaben in die Entgeltgruppe 9b oder 10 TV-L. Die Befristung des Arbeitsverhältnisses erfolgt i.d.R. ohne Sachgrund nach § 14 Abs. 2 TzBfG. Bewerben können sich deshalb ausschließlich Personen, die vor-
her noch nicht in einem Arbeitsverhältnis beim Freistaat Bayern gestanden haben. Pflichtpraktika im Rahmen der Ausbildung sowie der forstliche Vorbereitungsdienst stellen kein Einstellungshindernis dar. Eine Weiterbeschäftigung über den angegebenen Zeitraum hinaus ist ausgeschlossen.
In bestimmten Fällen ist auch eine Befristung (Absolventen der letzten Forstinspektorenprüfung in Bayern) auch mit dem Sachgrund nach § 14 Abs. 1 S. 2 Nr. 2 TzBfG möglich.
Weitere Angaben:
Schwerbehinderte Bewerberinnen bzw. Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen jedoch nur bedingt geeignet (Geländearbeit).
Das AELF Kulmbach fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen. Sie werden deshalb besonders aufgefordert sich zu bewerben. Auf Antrag erfolgt die Stellenvergabe unter Beteiligung des Gleichstellungsbeauftragten. Auslagen bei Vorstellungsreisen können wir nicht erstatten.
Bewerbungsunterlagen:

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung unter dem Kennzeichen „Bewerbung Borkenkäferfachkraft“ bis spätestens 09. Mai 2021 per E-Mail (maximal 5 MB) an das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kulmbach unter:

poststelle@aelf-ku.bayern.de

Ansprechpartner für fachliche Fragen:
Franz Dittmar
Tel.: 09221/500730-28
E-Mail: poststelle@aelf-ku.bayern.de